Mangas and More

Ein Forum für Mangafanatiker und Animefans
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Fieber (Chibi Bulma)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Amkra

avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 13.05.10
Alter : 23
Ort : In meiner eigenen Welt!

Charakter der Figur
Name:
Rasse:
Aussehen:

BeitragThema: Fieber (Chibi Bulma)   Fr Mai 14, 2010 12:38 pm

Fieber!

Pflichtangaben:
Autor:
Amkra (bekannt auch als "Trail Briefs")
Titel: Fieber
Genre: Alltag
Serie (Original oder FanFiction): (Dragonball) FanFiction (KG)
Pairing (wenn vorhanden): Mr. Briefs x Mrs. Briefs
Disclaimer: Diese Figuren gehören nicht mir, sondern dem Macher Akira Toroyama. Mit dieser FanFiction möchte ich kein Geld verdienen.

Anmerkung: In dieser KG haben die Charaktere ein von mir "selbstausgedachtes" Alter:
Mr. Briefs - 29 Jahre alt, Mrs. Briefs - 27 Jahre alt, (Chibi) Bulma - fünf Jahre alt!

Widmung: Alle, die zur Zeit mit Fieber im Bett liegen *g*.

Beschreibung:
Diese FanFiction handelt von der fünf-jährigen Bulma Briefs, die zur Zeit mit Fieber im Bett liegen muss und somit nicht in den Kindergarten kann. Ihre Mutter, Mrs. Briefs, möchte sie aufmuntern und hat für das gekränkte Mädchen, ein Überraschung. *g*
Einige von Euch fragen sich bestimmt wie ich zu dieser Idee kam, eine FanFiction über die kleine Bulma Briefs und ihre Eltern (bzw. den Alltag der drei) zu fabrizieren, oder? Hm, nun ich hab schon viele FanFictions gelesen, doch noch nie eine in der es hauptsächlich um die zukünftige Erbin der Capsule Corperation geht.
Nun, ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und hinterlässt doch bitte Comments. =b

Zeichenerklärung:
"....." --> Wörtliche Rede
(.....) --> Meine Komentare zum besseren Textverständnis
>.....< --> Gedanken der Person


1. Kapitel
Der Anfang eines furchtbaren Tages?!


Es war ein furchtbarer Tag in dem großen gelben Gebäude der westlichen Hauptstadt. In einem weißen Himmelbett lag ein kleines zusammengekauertes Mädchen, welches fürchterlich in das, eins von mindestens 20 roten Kopfkissen weinte. Sie hatte langes türkises Haar, welche meist zu einem Pferdschwanz gebunden waren und war fünf Jahre alt. Sie hatte tiefe, azurblaue Augen und einen hellenblauen Pyjama, der mit weißen Punkten beschmuckt war, an. "Warum gerade heute?", schmollend wandte sie sich von ihrem Kissen ab, warf die mit Blumen aufgedruckte rote Decke zur Seite und kletterte von ihrem großen Bett hinunter. Schnell tappste sie barfuß durch ihr riesiges, unaufgeräumtes, rosa rotes Zimmer, hin zu ihrem Fenster. Ihre Hände auf das Fensterbrett faltend und zu Gott hoch schauend, flüsterte sie immer noch leicht weinerlich, "Bitte, lieber Gott oben im Himmel, mache mich schnell gesund, damit ich in den Kindergarten kann. Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn heute dürfen wir unsere Spielsachen mitnehmen und ich will meiner Freundin Chichi, die Roboterdame Dodo vorstellen. Och, bitte bitte lieber Gott, mach mich wieder gesund. Das wäre sonst voll unfair von dir!"
Als sie fertig gebeten hatte und ein Weilchen hinaus auf die regnerische Welt blickte, bemerkte sie gar nicht, wie die Tür aufgerissen wurde. Wie nicht anders zu erwarten, war es ihre besorgte Mutter, die mit einem Tablett, freundlich lächelnd ins Reich der kleinen Prinzessin trat. "Bulma Schätzchen, was machst du denn da am Fenster? Geh ab ins Bett, na los. Husch, husch", scheuchte sie ihre fünfjährige Tochter. Plötzlich drehte sich die kleine Gestalt rasch um und sah in das Gesicht ihrer wunderschönen Mutter. "Aber Mama!", beleidigend, schon fast bockend trottelte sie wieder auf ihr Bettchen zu. "Keine Wiederrede!", sagte ihre Mutter mit dem Zeigefinger wedelnd, nachdem sie das weiße Tablett auf den Nachtisch abgestellt hatte.
"Warum?", ihre großen azurblauen Augen wurden wieder ganz feucht, als sie sich in das große weiße Etwas legt und sich erneut zudeckte.
Die 27-jährige Frau musste schmunzelt, "Heute sollst du eben mal zu Hause bleiben". Doch das war die falsche Antwort. Die kleine Bulma zog ihre Unterlippe verdächtig nach unten. Mit großen Kulleraugen starrte sie ihre bezaubernde Mutter, die eine 3/4 Hose und eine gelbe Bluse anhatte, an.
"Heh, mach nicht so ein Gesicht... Frühstücke erst einmal und danach habe ich eine riesige Überraschung für dich mein Liebling, ok?", zwinkernd lächelte sie ihre kranke Tochter an und strich ihr eine Haarsträhne aus dem verweinertlichen Gesicht. Ein keines Nicken folgte, gleich danach ein über durchaus schönes Lächeln.
Die zukünftige Erbin der Capsule Corperation beugte sich über das Bett, hin zu ihrem Nachttisch, um ihr ans Bett gebrachte Frühstück zu holen und sofort zu verschlingen. Ihre Mutter kämpfte sich durch das unordentliche Zimmer, welches mit all möglichen Kram vollgestellt war, hin zur Kinderzimmertür, um ihre große Überraschung zu holen. Weinen macht doch ganz schön hungrig, stellte Bulma fest und biss genüsslich wieder in ihr mit Marmelade geschmiertes Brötchen. Freundlich wünschte Mrs. Briefs ihrer Tochter einen guten Apetitt und schloss die Tür schmunzelnd hinter sich.


Liebe Grüße Eure Amkra ^^"
PS.: Comments sind immer erwünscht. Sowohl positive als auch negative Meinungen. *g*
Nach oben Nach unten
Wolfi
Co. Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2513
Bewertungssystem : 11
Anmeldedatum : 22.01.10
Ort : Zwischen Gedankenstürmen und Alpträumen. Ein Ort ohne Raum und Zeit, ohne Tag und ohne Sonne, ohne Licht und ohne Lüge. Anderwelt

Charakter der Figur
Name: Dray
Rasse: Schattenkreatur
Aussehen: komplett schwarz, schattenähnlich

BeitragThema: Re: Fieber (Chibi Bulma)   Fr Mai 14, 2010 12:49 pm

hay Traily ^_^
ich habe mich sofort auf den Lesestoff gestürtzt, den du mir da zubereitet hast *g*
Die Idee ist schonmal nicht schlecht, eine FF mit chiby-Bulma in der Hauptrolle, mal sehen, was rauskommt^^
Bei dem titel dachte ich erst, es würde sich um einen OS handeln, denn die kleine kann ja schlecht die ganze STory lang fieber haben oo" Naja, du hast dir sicher was dabei gedacht Wink
Das erste Kapitel ist recht klein (nach Johnsons Kapiteln bin ich das gar nicht mehr gewöhnt x_X), aber ich vermute mal, die nächsten werden länger =)

Kommen wir zum negativen:
Zitat :
(.....) --> Meine Komentare zum besseren Textverständnis
Der Text sollte auch ohne solche Kommentare verständlich sein, ich hoffe, du wirst diese klammern nicht benutzen...

Zitat :
(...) welches fürchterlich in das, eins von mindestens 20 roten Kopfkissen weinte.
irgendwas stimmt da nicht...oo"

Spannung fehlt noch, kommt aber sicher noch, wie ich dich kenne

greez
the Wolf (oder wie du mich kennst: Dreamy Wink)

_________________________________________________
Rapunzel FLENNE!
Puffturm BRENNE!


Geblendet, verhungert und verdorben
Ich weiß genau schon morgen
will ich dich wieder zurück
Nach oben Nach unten
http://schlangenhoehle.de.tl/
 
Fieber (Chibi Bulma)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Fieber und Liebeskummer
» Meine Chibi-Katzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mangas and More :: Fanfictions :: Dragonball-
Gehe zu: